Project Description

Beratung für Familien und andere Bezugssysteme von Kindern und Jugendlichen, die sich sexuell grenzverletzend verhalten (haben)

Das Kinderschutz-Zentrum in Rheine berät, wenn Kinder und Jugendliche sich selbst sexuell grenzverletzend verhalten. Wir beraten dabei ganzheitlich und unter Schweigepflicht, wenn nötig auch anonym.  Außerdem bietet das Kinderschutz-Zentrum Rheine auch Fachberatung für Fachkräfte aus den sozialen und pädagogischen Berufen zu diesem hochsensiblen Thema an.

Die Ziele einer Beratung können sehr unterschiedlich sein und richten sich immer nach den individuellen Bedarfen der Ratsuchenden. Unter anderem können folgende Aspekte geklärt werden:

  • Möglichkeiten weiterer pädagogischer oder therapeutischer Unterstützungsangebote und Hilfen,
  • Einbezug weiterer unterstützender Institutionen wie z.B. das Jugendamt
  • Unterstützung während laufender Prozesse vor und/oder nach einer polizeilichen Anzeige im Rahmen von kindzentrierter Beratung
  • Wie Kinder und Jugendliche vor Gewalt geschützt werden können.

Systemische Diagnostik für Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene, die sich sexuell grenzverletzend verhalten (haben)

Wenn sich Kinder und Jugendliche sexuell grenzverletzend verhalten, müssen wir als Erwachsene besonders gut hinsehen und Hilfe und Unterstützung anbieten. Das Kinderschutz-Zentrum in Rheine tut dies in enger Kooperation mit anderen helfenden Personen und Institutionen, wie z.B. Eltern, Jugendämter und anderen ambulanten und stationären Einrichtungen. Wir begegnen den Kindern und Jugendlichen wertschätzend und respektvoll und versuchen zu verstehen, was sie brauchen, um zukünftig achtsam und sensibel mit den Grenzen anderer umzugehen. Der Schutz aller beteiligten Kinder und Jugendlichen steht hier im Vordergrund. Andere diagnostische Ziele dieser sehr umfangreichen und systemischen Diagnostik können sein:

  • Verstehen der zugrundeliegenden Motivation der sexuell grenzverletzenden Verhaltensweisen
  • Einschätzung bestehender Risiken
  • Klärung der Notwendigkeit und Form weiterer ambulanter oder stationärer Hilfen unter Berücksichtigung vorhandener Ressourcen
  • Unterstützung während laufender Prozesse vor und/oder nach einer polizeilichen Anzeige im Rahmen von kindzentrierter Beratung

Therapie für Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene, die sich sexuell-grenzverletzend verhalten (haben)

Das Kinderschutz-Zentrum Rheine bietet eine ambulante Therapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, mit und ohne kognitiver Beeinträchtigung, an. Immer da, wo Kinder und Jugendliche sexuelle Grenzen überschreiten bedarf es einer sensiblen therapeutischen Auseinandersetzung. Unser systemisches Konzept ist ganzheitlich und wertschätzend den Kindern und Jugendlichen, sowie deren Bezugssysteme gegenüber. Unsere spezifischen Angebote sind:

  • Systemische Einzeltherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Gruppentherapie
  • Familientherapie
  • Sexualpädagogisches Coaching

Ziel der Therapie ist es weitere sexuelle Grenzverletzungen zu vermeiden und den Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen eine positive Lebensvision zu entwickeln, in der sie ihre eigenen Bedürfnisse angemessen befriedigen, ohne dabei anderen Kindern und Jugendlichen zu schaden.

SPRECHZEITEN

Montag
14 – 17
Dienstag –
Donnerstag
09 – 12
14 – 17

Telefonische Kontaktaufnahme während der Öffnungszeiten, Termine finden nach Absprache statt

05971 914390

STANDORT

DER DKSBRH

Kindern, Jugendlichen, Eltern und pädagogische Fachkräften. Jedem, der sich Sorgen um ein Kind macht.

Wir sind fast im gesamten Kreis Steinfurt tätig, Termine können bei uns in der Beratungsstelle oder aber direkt vor Ort stattfinden.

Wenn ein Kind oder Jugendliche*r Gewalt erlebt (hat) oder davon bedroht sein könnte.

Durch (anonyme) Beratung, Fachberatung, Stabilisierung, Diagnostik oder Therapie.

Spenden

Spendenkonto: Stadtparkasse Rheine

IBAN: DE15 4035 0005 0000 90 82 77
BIC: WELADED1RHN

oder per Paypal