Project Description

Das Kinderschutz-Zentrum in Rheine ist eine Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche und deren Bezugssysteme wie z.B. Eltern, Lehrer oder Nachbarn.

Wir setzen uns gegen alle Formen von Gewalt (körperliche Gewalt, seelische Gewalt, sexuelle Gewalt und Vernachlässigung) und für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ein. Unser systemisches Beratungsangebot ist freiwillig und wir handeln unter Schweigepflicht und wenn gewünscht auch anonym. Zudem bietet das Kinderschutz-Zentrum Rheine auch Fachberatung für Fachkräfte aus den sozialen und pädagogischen Berufen an.

Die Ziele einer Beratung können sehr unterschiedlich sein und richten sich immer nach den individuellen Bedarfen der Betroffenen. Unter anderem können folgende Aspekte geklärt werden:

  • Möglichkeiten weiterer pädagogischer oder therapeutischer Unterstützungsangebote und Hilfen
  • Einbezug weiterer unterstützender Institutionen wie z.B. das Jugendamt
  • Unterstützung während laufender Prozesse vor und/oder nach einer polizeilichen Anzeige im Rahmen von kindzentrierter Beratung
  • Wie Kinder und Jugendliche vor Gewalt geschützt werden können
  • Stabilisierende Einzelberatung von Kindern und Jugendlichen

Diagnostik für von Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche bringen sich und ihre Emotionen sehr unterschiedlich zum Ausdruck, wenn sie Gewalt erfahren haben. Darum ist es besonders wichtig, genau zu verstehen, wie groß die innere Not des Kindes oder des Jugendlichen ist, und was Betroffene brauchen, um sich vor dem Hintergrund gemachter Gewalterfahrungen positiv zu entwickeln. Wichtig dabei ist auch hier eine ganzheitliche und systemische Betrachtung, bei der die Bedürfnisse unserer Kinder und Jugendlichen immer im Mittelpunkt stehen.

Ziel dieses diagnostischen Klärungsprozesses ist auch der Schutz vor weiteren Grenzüberschreitungen und die Klärung weiterer pädagogischer oder therapeutischer Maßnahmen in enger Kooperation mit anderen Institutionen, wie z.B. Jugendämtern.

Therapie für von Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen

In einigen Fällen bedarf es eine therapeutische Auseinandersetzung, wenn Kinder und Jugendliche starken Schaden durch Gewalt jeglicher Form genommen haben.

Diese Therapie findet ausschließlich im Rahmen von Jugendhilfe statt.

Das Kinderschutz-Zentrum Rheine bietet eine individualisierte (psychotherapeutische) ambulante Therapie für Kinder und Jugendliche an. Dabei steht das Kind oder der Jugendliche im Mittelpunkt des Prozesses, daher gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Therapie:

  • (Psychotherapeutische) Einzeltherapie
  • Gesprächstherapie
  • Systemorientierte Arbeit mit den direkten Bezugssystemen
  • Spieltherapie

Ziel unserer ambulanten Therapie ist es, den Kindern und Jugendlichen, sowie deren Bezugssystemen dabei zu helfen, die gemachten Gewalterfahrungen zu verarbeiten und stärkend in ihr Selbstbild zu integrieren ohne dabei das Kind/den Jugendlichen aus dem Blick zu verlieren.

SPRECHZEITEN

Montag
14 – 17
Dienstag –
Donnerstag
09 – 12
14 – 17

Telefonische Kontaktaufnahme während der Öffnungszeiten, Termine finden nach Absprache statt

05971 914390

STANDORT

DER DKSBRH

Kindern, Jugendlichen, Eltern und pädagogische Fachkräften. Jedem, der sich Sorgen um ein Kind macht.

Wir sind fast im gesamten Kreis Steinfurt tätig, Termine können bei uns in der Beratungsstelle oder aber direkt vor Ort stattfinden.

Wenn ein Kind oder Jugendliche*r Gewalt erlebt (hat) oder davon bedroht sein könnte.

Durch (anonyme) Beratung, Fachberatung, Stabilisierung, Diagnostik oder Therapie.

Spenden

Spendenkonto: Stadtparkasse Rheine

IBAN: DE15 4035 0005 0000 90 82 77
BIC: WELADED1RHN

oder per Paypal