Ihr Termin in unserer Beratungsstelle

  • Kontakte können nur nach vorheriger telefonischer Terminabstimmung stattfinden.

  • Es sind die bekannten Hygienemaßnahmen einzuhalten, so tragen Sie bitte eine FFP 2 oder einer OP- Maske vor und in der Beratungsstelle.

  • Nutzen Sie vor Betreten der Beratungsstelle bitte den Desinfektionsspender und nehmen Sie ihren Termin bitte nur wahr, wenn Sie keinerlei Erkältungssymptome, wie beispielsweise Schnupfen oder Fieber, verspüren. Alternativ zu den persönlichen Kontakten bieten wir Beratungen auch per Telefon an, sollten sie sich erkältet fühlen.

  • Im Wartebereich wird kontaktlos mit einem Sensorthermometer geprüft, ob Sie oder Begleitpersonen Fieber haben.

  • Sind Sie sich aufgrund der Pandemie in persönlichen Kontakten unsicher, so bieten Telefonberatungen eine kontaktfreie Hilfemöglichkeit. Auch per Zoom sind wir erreichbar und nutzen dies aktuell für die Teilnahme an größeren Gesprächsrunden.

Wir sind hoffnungsvoll, dass die Infektionszahlen der Pandemie bald zurückgehen und sind dankbar Hilfesuchenden in der Zwischenzeit Beratungsangebote über die angegebenen Wege machen zu können. Für die meisten unserer Klienten hat die Bitte um Unterstützung keine Zeit auf das Ende der Pandemie zu warten.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und melden Sie sich wenn sie Hilfe benötigen!

SPRECHZEITEN

Montag
14 – 17
Dienstag –
Donnerstag
09 – 12
14 – 17

  05971 914390

STANDORT

DER DKSBRH

Kindern, Jugendlichen, Eltern und pädagogische Fachkräften. Jedem, der sich Sorgen um ein Kind macht.

Wir sind fast im gesamten Kreis Steinfurt tätig, Termine können bei uns in der Beratungsstelle oder aber direkt vor Ort stattfinden.

Wenn ein Kind oder Jugendliche*r Gewalt erlebt (hat) oder davon bedroht sein könnte.

Durch (anonyme) Beratung, Fachberatung, Stabilisierung, Diagnostik oder Therapie